Die Selbstheilungskräfte des Körpers sind die Gesamtheit sämtlicher körpereigener Mechanismen, Reflexe und Prozesse, die einen Organismus aus seinem kranken Zustand zur Gesundung zurückverhelfen. Wie die Bewegung sind auch sie ein Kennzeichen des Lebens. Während Kreislauf, Atmung und Stoffwechsel dem Leben dienen, sichern die Selbstheilungskräfte das Überleben.

Der Osteopath muss weit mehr als nur die Bewegungseinschränkung des betroffenen Bereiches behandeln. Er muss dafür sorgen, dass das reibungslose Zusammenspiel des betroffenen Bereiches mit den anderen Regionen oder Strukturen des Körpers wiederhergestellt wird.

Daher ist der Osteopath kein „Heiler“, sondern jemand der hilft, die Verbesserung der Selbstheilungskräfte des Patienten zu erreichen.