Centrum für Osteopathie in Mainz – Ihre Osteopathen in Mainz

Behandlung

Ulrike Zieglowski

Beruflicher Werdegang

2017 Klinisch-neurologischer Untersuchungskurs im Säuglingsalter, Dr. Jörg Hohendahl, Bochum
2017 Bauchgefühl bei Noori Mitha D.O., Hamburg
2017 Biodynamics – Phase 1 bei Noori Mitha D.O. und Axel Kutter, Hamburg
2017 Curriculum Kinderzahnärztliche Hypnose, DGZH Regionalstelle Augsburg
2015–2017 Pädiatriekurse bei Eva Möckel D.O. und Noori Mitha D.O., Hamburg
seit 2013 osteopath. Konsiliarbehandlungen im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten
seit 2013 osteopath. Konsiliarbehandlungen bei der Fa. SCHOTT AG, Mainz
seit 2006 osteopath. Konsiliarbehandlungen im Kath. Klinikum Mainz, St. Vincenz und Elisabeth Hospital
seit 2005 Zusatzqualifikation zur Säuglings- und Kinderosteopathin
seit 2003 geprüfte Heilpraktikerin beim Gesundheitsamt Bad Schwalbach
seit 2001 Gründung “Centrum für Osteopathie” in Mainz
seit 2000 examinierte Osteopathin
seit 1999 selbständig als Physiotherapeutin
1996-1999 therapeutische Leitung “Ambulantes Rehazentrum Wiesbaden”
1990-1996 u.a. stellvertretende Leitung in der Reha-Klinik Aukammtal, Wiesbaden
1989-1990 Anerkennungsjahr Reha-Klinik Aukammtal, Wiesbaden
1987-1989 Berufsfachschule Bernd-Blindow-Schule, Koblenz, zur staatlich anerkannten Krankengymnastin
1985-1987 Ausbildung als Arzthelferin

Berufliche Weiterbildung in der Krankengymnastik

  • Manuelle Therapie (Zertifikat)
  • Sportphysiotherapie der IAS (Zertifikat)
  • Brügger-Therapie (Zertifikat)
  • Cyriax-Therapie (Zertifikat)
  • Medizinische Trainingstherapie (Zertifikat)
  • kinesiolog. Dolo-Taping
  • diverse weitere Seminare

Berufliche Weiterbildung in der Osteopathie

2015 Pädiatriekurse bei Eva Möckel D.O. und Noori Mitra D.O., Hamburg
2014 CranioConcept – Curriculum zur Diagnostik und Therapie der Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) in 3 Teilen, AIM Hannover
2013 FDM für Kinder nach S. Typaldos, Institut für fasziale Osteopathie, Wolfenbüttel
2013-2014 FDM Level 2 (Fasciendistorsionsmodell) nach S. Typaldos, AIM Hannover
2013 FDM Level 1 (Fasciendistorsionsmodell) nach S. Typaldos, AIM Hannover (Zertifikat)
2012 Ohrakupunktur, ABZ-Mitte, Offenbach
2012 Osteopathie und ihre Bedeutung in der funktionellen Kieferorthopädie bei Kindern, OSD Hamburg
2007-2010 Biodynamische Craniosacral-Therapie, ISBC Kiental (Schweiz)
2004-2008 Biokinetik/Biodynamik Ausbildung, Konfortos Berlin
2003-2005 Kinderosteopathieausbildung, OSD Hamburg
2001 D.O. Prüfung Teil 1 der AOD
1995-2000 Studium der Osteopathie am College Sutherland Schlangenbad


Lisa Wimmenauer

Beruflicher Werdegang

2017 The other Temporal Factor, Tim Marris, Mitha und Sonntag Hamburg
2016 Trust your hands, Tim Marris, Mitha und Sonntag Hamburg
2016 Find it, fix it and leave it alone – eine minimalistische Annäherung in der Osteopathie, Christian Fossum, DAOM Münster
2015 Kieferorthopädie bei Kindern aus osteopathischer Sicht, Petra Weese, Mitha und Sonntag Hamburg
2014 Gynäkologische Ansätze in der Osteopathie, Prof.Renzo Molinari, Hamburg OSD
seit 2012 Selbständig in eigener Praxis in der Hebammenpraxis „Die Oase“ in Mainz
seit 2011 Freie Mitarbeiterin im “Centrum für Osteopathie” in Mainz
2011-2012 Freie Mitarbeiterin in der Praxis A. Sauer, Hofheim
2008-2010 selbständig in Mexiko
2008 Freie Mitarbeiterin in der Praxis S. Schönberg, Düsseldorf
2007-2008 Auslandsaufenthalt
seit 2011 geprüfte Heilpraktikerin, Gesundheitsamt Wiesbaden
2002-2007 Ausbildung zur Osteopathin an der Vollzeitschule „College Sutherland“, Schlangenbad

Berufliche Weiterbildung in der Osteopathie

2014 FDM Level 1, Teil 1 an der OSD, Hamburg
2014 GOT Spezial – das viszeral-vaskuläre und neuro-meningeale System bei Jean Jacques Papassin
2014 Viszerale GOT Techniken bei Alain Gassier
2013 Behandlung orofaszialer Dysfunktionen beim Kind bei Jeff Schmutz
2013 Behandlung des Gehirns bei Dr. Bruno Chikly MD DO, Hamburg
2012 Gynäkologie und Geburtshilfe bei Prof. Molinari, Hamburg
2012 Viszerale Osteopathie – Organ- und gefäßbedingte Schmerzen der Wirbelsäule bei Alain Gassier
2012 Gynäkologie für Osteopathinnen bei Irene Heuer
2012 Fasziale Mechanoregulation in der pädiatrischen Osteopathie bei J.P. Noelmans
2012 Chronische Symptomatik und seelischer Konflikt in der Osteopathie bei Philippe Cievet
2008 Pädiatrische Osteopathie Weiterbildung der OSD, Hamburg
diverse weitere Kongresse und Seminare

Weitere Fortbildungen

Reiki I und II

Lisa Wimmenauer


Birgit Baudson

Beruflicher Werdegang

2017 Medical Flossing
2016 Osteopathische Kinesiologieseit April 2016 Weiterbildung zur Kinderosteopathin
seit 2014 Freie Mitarbeiterin im “Centrum für Osteopathie” Mainz
seit 2012 Physiotherapeutin und Osteopathin in der Praxis „Physioprax“, Stadecken-Elsheim
seit 2014 geprüfte Heilpraktikerin beim Gesundheitsamt Wiesbaden
2012-2014 Heilpraktikerausbildung an der Paracelsusschule, Mainz
2011-2012 Elternzeit
2010-2011 Physiotherapeutin und Osteopathin in der Praxis „Rehavital“ , Heidesheim
2004-2010 Berufsbegleitendes Studium der Osteopathie (International Academy of Osteopathy)
2009-2010 Elternzeit
2003-2009 Physiotherapeutin in der Praxis für Krankengymnastik Ute Weins, Wiesbaden
2002-2003 Physiotherapeutin in der „Klinik am Bingert“, Wiesbaden
1999-2002 Ausbildung zur Physiotherapeutin, Heidelberg
1996-1998 Ausbildung zur Speditionskauffrau bei Overbruck, Darmstadt

Berufliche Weiterbildung in der Physiotherapie

  • Mobilisierende Gelenksdrainage
  • Nordic Walking Basic Instructor
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Stemmführung nach Brunkow (Grundkurs A und B)
  • Therabandkurs

Berufliche Weiterbildung in der Osteopathie

11/2015 Danamische Integrative Palpation – Schwangerschaft und Neonatologie, IEOS
03/2015 Dynamsiche Integrative Palpation – Basiskurs, IEOS
2014 Das Kiefergelenk in der Osteopathie bei Christian Defrance de Tersant
2013 Säuglinge und Kleinkinder in der Osteopathie bei Nicola Belgrado, Michaela Rütz
2012 Viszerale Osteopathie – Organ- und gefäßbedingte Schmerzen an der Wirbelsäule bei Alain Gassier
2010 Strukturelle Osteopathie LWS bei Laurie Hartmann


Maija Karakecba

Beruflicher Werdegang

seit 2017 Freie Mitarbeiterin im „Centrum für Osteopathie“ in Mainz
seit 2017 Selbstständig in eigener Praxis „Praxis für Osteopathie Maija Karakecba“ in Wiesbaden
2016 Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung als Heilpraktikerin
2012-2016 „Bachelor“ im Studiengang Osteopathie an der Hochschule Fresenius Standort Idstein
2014 Sanitätsdienstausbildung

Berufliche Weiterbildung in der Osteopathie

seit 2017 Begleitende Weiterbildung im Bereich Kinderosteopathie (Osteopathie Institut Frankfurt)
2017 Manuelle Thermodiagnose und viszeroemotionale Release – Techniken (Jean-Pierre Barral DO)

Maija Karakecba


Sekretariat

Doris Krauß

Beruflicher Werdegang

seit 2013 Sekretärin im Centrum für Osteopathie, Mainz
2010-2012 Sekretärin in der Zahnarztpraxis Dr. Hück, Wackernheim
1993-2010 MTA im Zentrallabor des Hildegardiskrankenhauses, Mainz
1986-1992 MTA in der Nuklearmedizin der Dr. Horst Schmidt Kliniken, Wiesbaden
1983-1985 Ausbildung zur MTA in Landau