Schmerzen auf Höhe der Schulterblätter

Ein 42jähriger Patient sucht mich wegen starken Schmerzen zwischen den Schulterblättern auf. Hinzu kamen Sodbrennen und ein Kribbelgefühl in den Händen beim Radfahren und Einschlafen der Hände nachts.
Der Patient ist Hobbyturner und insgesamt recht gut durchtrainiert. Der Orthopäde verabreichte ihm lediglich Schmerzmedikamente, wodurch sich sein Sodbrennen noch mehr verstärkte. Weitere Therapien wurden bislang nicht vorgeschlagen.
Bei der osteopathischen Untersuchung stellte sich eine Blockade der 1. Rippe heraus. Die Mobilität des Schlüsselbeins (Clavicula) war eingeschränkt, aber auch die Mobilität des Brustbeins. Auffällig waren darüberhinaus auch Mobilitätseinschränkungen des abdominalen Zwerchfells und des Magens. Zwischen den Schulterblättern  war die Muskulatur kompensatorisch sehr stark angespannt und wies viele Triggerpunkte auf.
In wenigen Behandlungen konnte ich die Gesamtproblematik deutlich verbessern. Die Hände schliefen nach 2 Sitzungen nur noch ganz selten ein, der Schmerz zwischen den Schulterblättern verschwand vollständig. Auch das Sodbrennen verbesserte sich nach der Mobilisation des Magens.